Bereitschaftsbeitrag

Zur Front

19. August 2017

Vor 12 Jahren



Ich halte gar nichts von Schröders Wirtschaftsgenesungspolitik der Ausdehnung von Speers Arbeitslagermodell auf das gesamte Bundesgebiet, der staatlichen Bereitstellung von billigen Arbeitskräften unter dem Titel Aufstocker, zu Lasten all jener Länder, insbesondere innerhalb der Europäischen Union, deren Wirtschaft auf Niedriglohnarbeit angewiesen war, aber in dieser Runde ist er der einzige, welcher bei Verstand ist.

Was macht Westerwelle da?

Sagt, daß er zwar jung, aber ganz furchtbar schlau ist, weil er der großen Koalition als Regierungsmodell den Weg für die absehbare Zukunft ebnet?

Als Vorsitzender der FDP?

Im Rahmen der Stärkung der Liberalität in Deutschland?

Hinterzimmergespräche führen geradezu zwangsläufig zu totaler Verblödung: All die Dinge, welche man weiß und die Anderen nicht wissen, der Glanz des Lichts, in welchem die Welt einem plötzlich exklusiv erscheint!

Nun ja, wofür es durchaus Gründe gibt.

Von der Kanzlerüberhöhung der Deutschen halte ich auch nichts, aber gerieren sich die Moderatoren Schröder gegenüber als Vertreter der Öffentlichkeit oder als schadenfroh stichelnde Vertreter einer Verschwörung?

Was wohl den Boden der Arroganz all dieser Herren bildet? Mit der mitgeführten Dame wird er jedenfalls nichts zu tun gehabt haben.

Wie heißt's doch?
Wenn's dem Esel zu wohl ist, geht er auf's Eis tanzen.
Nicht immer lacht am besten, wer zuletzt lacht - wenn's zum Schluß nur noch ein bitteres Auflachen ist - und trotzdem sollte man sich vorsehen, jemals jemanden öffentlich auszulachen, um nicht später auf den reduziert zu werden, welcher man losgelassen nur ist.

Labels: , , , , ,