Bereitschaftsbeitrag

Zur Front

23. März 2017

So sei denn das Ungewisse

Wenn Gott wirklich wie ein Vater ist,
so gibt es bestimmt auch eine Stelle,
an welcher er uns gerne sähe,
und zum ersten Mal in meinem Leben
habe ich eine entfernte Ahnung davon,
wo die meine sein könnte.

Ich bin in einer merkwürdigen Lage,
Gott hat mich erhört,
die Geschichte entspinnt sich,
zwar jenseits meiner Klugheit,
dennoch gemäß meiner Erwartung
(auf den Tag genau drei Jahre vor dem Brexit,
lange vor Merkels Eskapaden),
und doch bin ich völlig beziehungslos,
so tot, daß die Welt selbst tot scheint.

Aber immerhin bemerke ich das nun,
da ich mir den Schmerz in einer Welt zu leben,
welche Glauben für Geisteskrankheit hält,
von der Seele geschrieben habe.

Natürlich habe ich mich Wiebke gegenüber
wie ein ziemliiches Schwein benommen,
aber wenn man für einen nur geliebten Menschen
auch keine Verantwortung trägt,
so steht man doch in der Pflicht,
ihm seine Meinung zu sagen,
und das habe ich noch einmal recht umfänglich,
unter anderem auch hier, getan,
- und ich will verdammt sein,
wenn ich es nicht für meine Pflicht halten würde,
gerade weil ich so wenige habe.

Wie soll man meine Darstellungen nennen?
Fragmentarisch und autistisch?
Was für ein Geist ist das,
welcher sich an Fäden entlanghangelt
und das Ganze nie in den Blick bekommt?
Bestimmt kein attraktiver.
Bestimmt kein populärer.

Nun, vielleicht habe ich genug seziert,
vielleicht unterwerfe ich mich der waltenden Kraft
und lasse sie meine Schritte unmittelbarer lenken,
wenn sie das denn vorhat.

Amen.

Labels: , , , ,